Gewaltprävention, Selbstverteidigung und Kampfkunst in Lützen
Gewaltprävention, Selbstverteidigung und Kampfkunst in Lützen

Eurer Trainerteam stellt sich vor

Hallo. Wir sind Tom und Konni aus Lützen. Die meisten Lützner kennen uns von unseren Gassirunden mit unseren beiden Hunden Mira und Mogly, oder von unseren mehr oder weniger verückten Laufaktionen in  und um Lützen. An dieser stelle möchten wir uns einmal kurz bei euch vorstellen:

2016 haben wir uns bei unserer gemeinsamen Leidenschaft WingTsun kennen gelernt. Wir waren uns auf den ersten Blick sehr symphatisch. Nach unserer ersten Begenungung beim Training in Zeitz entwickelte sich eine Freundschaft und daraus auch unsere Liebe. Im Jahr 2017 starteten wir in eine gemeinsame Zukunft und in das heutige hier und jetzt. Wir lieben das Leben und geniessen alle Höhen und meistern zusammen die Tiefen. Wir gehen gemeinsam durchs Leben und versuchen glücklich zu sein.

Auf unserem Weg veruchen wir Menschen zu erreichen. Wir möchten euch zeigen, dass das Leben ein Geschenk ist. Wir alle sollten das Leben achten, die Natur wertschätzen und vor allem uns als Menschen gegenseitig Achtung uns Respekt schenken. Die Welt ist kein Platz für Gewalt, Mobbing und Hass.

 

Dafür stehen wir und dafür machen wir uns stark!

 

An dieser Stelle werden wir den Text wohl immer nochmal ändern und euch noch ein wenig mehr von uns verraten.

Tom Karius
Trainer
0176 / 23235966
Qualifikationen:

EWTO 2. Lehrergrad WingTsun
EWTO Fachtrainer Selbstverteidigung für Frauen
EWTO Fachtrainer Gewaltprävention
EWTO Fachtrainer Kids WingTsun
EWTO Leadership 4
päd. Mediencoach
Konni Fröde
Trainer
0178 / 6530669
Qualifikationen:

EWTO Übungsleiterin WingTsun
EWTO Fachtrainerin Selbstverteidigung für Frauen
EWTO Fachtrainerin Gewaltprävention
EWTO Fachtrainerin Kids WingTsun
päd. Mediencoach

Wir sind eine offizielle Partnerschule der EWTO

EWTO - EUROPÄISCHE WINGTSUN ORGANISATION

SEIT 1976 STEHT DIE EWTO FÜR QUALITÄT IN DER TRAINER-AUSBILDUNG

Keith R. Kernspecht gründete die Europäische WingTsun-Organisation als institutionelles Dach zur Verbreitung und Pflege von WingTsun in Europa, einem bis dahin vollkommen unbekannten chinesischen Kampfkunstsystem.
Kernspecht hatte 1975 GM Leung Ting, den weltweit höchstgraduierten WT-Meister, kennengelernt, der 1976 auf seine Einladung die erste öffentliche WT-Vorführung in Deutschland und mehreren europäischen Ländern (Deutschland, Dänemark, England, Italien, Spanien usw.) gab. Nach einer intensiven Ausbildungszeit in Europa und China wurde Kernspecht, der bereits Lehrer vieler asiatischer Kampfstile war und schon über fünf Jahre bei chinesischen Meistern das Wing Chun von Dr. Leung Jan gelernt hatte, im Jahre 2000 durch Leung Ting der 10. WT-Meistergrad zuerkannt. Kernspecht wurde damit mit Leung Ting weltweit der höchstgraduierte WT-Meister.

Der Qualitätsanspruch der EWTO war von vornherein sehr groß, denn die WT-Schulungsangebote sollten sich europaweit durch ein gleich hohes Niveau auszeichnen. Durch die Entwicklung und konsequente Durchführung eines einheitlichen Graduierungs- und Prüfungssystems ist dieses Ziel erreicht: Alljährlich finden mehrere hundert EWTO-Lehrgänge zur Qualitätssicherung und Anpassung der Technik an aktuelle Erfordernisse statt.
Die EWTO hat „WT“ euopaweit markenrechtlich schützen lassen und überwacht die juristische Einhaltung dieses Schutzes.

Drei Hauptaufgaben erfüllt die Europäische WingTsun-Organisation, EWTO, seit ihrer Gründung 1976 in Kiel:

  • die „Pflege“ und Weiterentwicklung der WingTsun-Technik und -Theorie
  • den institutionalisierten Zusammenhalt aller europäischen WT-Schüler und -Ausbilder sowie
  • die Repräsentanz von WingTsun in der Öffentlichkeit

Schüler durchlaufen eine Ausbildungsphase vom ersten bis zum zwölften Schülergrad, die je nach Intensität des Trainings zwischen zwei und vier Jahren dauert. In Europa gibt es inzwischen mehrere zehntausend WingTsun-Schülerinnen und -Schüler. Der Frauenanteil liegt je nach WT-Schule bei 20 bis 50 {59d4450e22f80f329d61fe355bde0b1b1d4cb5acba30d7243529c770f9c535ba}.

Nachdem die Großmeister Kernspecht 1980 den Sitz der EWTO von Kiel nach Heidelberg verlegt hatte, gründete er die EWTO-Trainerakademie. 90{59d4450e22f80f329d61fe355bde0b1b1d4cb5acba30d7243529c770f9c535ba} der europäischen Trainer sind inzwischen durch sie ausgebildet worden.

Von 1982 bis 2009 fand die Akademie auf Schloss Langenzell in der Nähe Heidelbergs ein attraktives Domizil.

Nach fast drei Jahrzehnten auf Schloss Langenzell kehrte die EWTO-Trainerakademie und -Hauptverwaltung nach Heidelberg zurück.
Seit Februar 2010 ist der Hauptsitz der EWTO wieder in Heidelberg. Eine Etage im denkmalgeschützten „Landfried“-Gebäudekomplex wurde aufwändig ganz nach den Anforderungen eines modernen Trainings- und Verwaltungsbetriebes umgebaut. Helligkeit, Transparenz und ästhetische Funktionalität prägen die neue EWTO-Zentrale.

Zur Unterstützung der Lehrgangstätigkeit publiziert der EWTO-Verlag wegweisende Fachbücher und Videos:
So liegt z.B. die deutsche Ausgabe von GM Leung Tings „Wing Tsun Kuen“ inzwischen in der 19. Auflage vor und wurde in sechs weitere Sprachen übersetzt. Kernspechts Buch „Vom Zweikampf“ gilt bei Profis seit Jahren als eines der Grundlagenwerke für Kampfkunst und hat zurzeit (2012) die 17. Auflage erreicht.
In seiner Reihe „BlitzDefence“ erklärt der Kampfkunstprofessor erstmalig das Phänomen des „Ritualkampfes“ zwischen Männern.

Die EWTO betreut nicht nur alle europäischen Landestrainer, sondern auch deren Kollegen in anderen Erdteilen mit Rat und Tat. Im EWTO-Büro in Heidelberg laufen alle Fäden zusammen, wie z.B. die beraterische Unterstützung und Betreuung aller WT-Schulleiter, -Ausbilder und -Schüler.

Die zeitgemäße Marktorientierung der EWTO spiegelt sich auch in der institutionalisierten internen Kommunikation. Regelmäßige Ausbilder- und Schulleiterrundschreiben informieren über Trainings- und Informationsangebote sowie über aktuelle Themen. Das jährlich erscheinende gedruckte Mitgliedermagazin „WingTsun-Welt“ gibt allen Schülerinnen und Schülern einen Überblick über sämtliche Aktivitäten. Aktuelle Beiträge aus dem Verbandsleben werden auf der „WingTsun-Welt online“ (www.ewto.com bzw. www.wingtsunwelt.com) kontinuierlich rund ums Jahr veröffentlicht.
Die EWTO-Abteilung für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit stellt Marketinginstrumente und Werbematerial zur Verfügung und koordiniert alle überregionalen WT-Auftritte in der Öffentlichkeit.

Der EWTO-Versand beliefert alle Schulen und Schüler mit Trainingsbekleidung, Ausrüstung und WT-Accessoires.

Die offizielle Website der EWTO: www.wingtsunwelt.com

Wir unterstützen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2021 Offizielle Partnerschule der EWTO